Eine burkinische Frau trägt eine Wasserschüssel auf dem Kopf und lacht in die Kamera

Burkina Faso
Gesundheit und Ernährung

Für Burkina Faso spenden

In Burkina Faso sind knapp zwei Millionen Menschen auf der Flucht vor Gewalt und suchen Zuflucht im Norden des Landes. Help ist in den betroffenen Regionen aktiv und sichert die Grundversorgung der Bevölkerung, etwa durch den Bau von Brunnen und sanitären Anlagen. 

Zusätzlich engagieren wir uns insbesondere für die Stärkung von Frauen und Müttern, etwa durch die Verbesserung der Gesundheitsversorgung sowie durch Einkommen schaffende Maßnahmen.

Unterstützen Sie unsere Projekte in Burkina Faso mit Ihrer Spende!

Jetzt spenden

„Früher war der Weg zum Arzt zu weit und wir hatten kein Geld für die Behandlung. Auch durch die Unterstützung von Help gibt es kostenfreie Behandlungen für Kinder und Mütter in Gesundheitszentren", Djénéba, 28 Jahre alt und Mutter von drei Kindern.
SPENDEN SIE JETZT

Wie ist die Situation in Burkina Faso?

Burkina Faso: Eine Spirale aus Armut, Krieg, und Hunger

Die Länder in der Sahelzone gehören zu den ärmsten der Welt. Das ohnehin schon herausfordernde Klima in den afrikanischen Ländern wird immer unberechenbarer. Auch die Menschen in Burkina Faso haben mit Hunger infolge von Dürreperioden und Wassermangel zu kämpfen. Dabei hat Burkina Faso seit den 1990er-Jahren große Entwicklungsfortschritte gemacht: Die Müttersterblichkeit wurde halbiert, die Anzahl der eingeschulten Kinder mehr als verdoppelt – von 30 Prozent (1990) auf 65 Prozent (2015).

Im November 2015 wagte das westafrikanische Land mit dem gewählten Präsidenten Roch Kaboré einen demokratischen Neuanfang. Große Herausforderungen bleiben jedoch weiterhin die Gesundheitsversorgung, Arbeitsplätze und somit ein sicheres Einkommen sowie ausreichende Ernten, um auch die Trockenzeit zu überstehen. Vor allem in ländlichen Regionen ist die Armut groß.

Zudem greift der Konflikt mit bewaffneten Gruppen im Nachbarstaat Mali immer stärker auf Burkina Faso über und bedroht die Sicherheit der Bevölkerung. Nach Monaten politischer Unruhe kam es im Januar 2022 zu einem Militärputsch, bei dem Kaboré abgesetzt wurde. Die Zukunft Burkina Fasos ist ungewiss. Für die Bevölkerung bedeutet dies vor allem: Die aktuelle Not in Burkina Faso wächst weiter.

Wie hilft Help in Burkina Faso?


Erfahren Sie mehr über die Arbeit von Help in Burkina Faso auf der ländereigenen Homepage.

Zukunft sichern in Burkina Faso

Help ist seit 2008 in Burkina Faso aktiv und hat bisher über 50 Projekte in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Ernährungssicherung, Infrastrukturentwicklung und Nothilfe für Flüchtlinge umgesetzt. So konnten wir bereits über 2 Millionen Menschen in Burkina Faso helfen.

Ein besonders wirksames Projekt ist unsere Unterstützung der Gesundheitsvorsorge für Mütter, Schwangere und Kinder. Durch unsere Arbeit konnte die Mütter- und Kindersterblichkeit in Burkina Faso erheblich gesenkt werden. Der burkinische Staat hat mittlerweile das von der Europäischen Union geförderte Modell der kostenlosen Gesundheitsvorsorge für Kinder unter 5 Jahren sowie schwangere und stillende Frauen von Help übernommen.

Aktuell hilft Help, die Ernährung in Burkina Faso zu sichern, indem wir die Landwirtschaft fördern und unterernährte Kinder und Mütter versorgen. Zusätzlich leisten wir Nothilfe für Familien, die innerhalb des Landes fliehen mussten. Zusätzlich verbessern wir den Zugang zur Gesundheitsversorgung und fördern Einkommen schaffende Maßnahmen. Unser Fokus dabei liegt auf der Stärkung von Frauen.


Mit Gemüseanbau in ein selbstbestimmtes Leben

Mit harter Arbeit sichert Patenema die Existenz ihrer Familie. Sie ist eine von 100 jungen Binnenvertriebenen in Burkina Fasos Region "Centre-Nord", die Help dabei unterstützt, sich eine nachhaltige Existenz aufzubauen. Ihren Lebensunterhalt verdient sie mit dem Anbau von Gemüse: Auf ihrer Parzelle baut sie verschiedene Gemüsesorten in Mischkulturen an, vor allem Zwiebeln. Die Mehrerträge kann Patenema verkaufen und dadurch ein zusätzliches Einkommen für die Familie verdienen und die Schulbildung ihrer Kinder unterstützen.

"Auf meiner Parzelle kann ich ohne einen Cent zu bezahlen, Kohl, Auberginen, Paprika und Zwiebeln ernten und daraus leckere Mahlzeiten für meine Familie zubereiten", erzählt uns Patenema.

Fotos und Videos

Spenden Burkina Faso Flüchtlinge

Externer Inhalt

Dieser Inhalt vom externen Anbieter

YouTube Video

ist aus Datenschutzgründen deaktiviert und wird erst nach Ihrer Zustimmung angezeigt.


Zahlen und Fakten

    • Von über 21 Millionen Menschen in Burkina Faso sind 1,4 Millionen auf humanitäre Hilfe angewiesen. (05/2021)
    • Burkina Faso belegt Rang 182 von 189 auf dem Human Development Index (2020)
    • Kinder und Jugendliche machen einen Großteil der Bevölkerung aus: Das Durchschnittsalter in Burkina Faso liegt bei 17,9 Jahren (2020)
    • In Burkina Faso leben 43,7 % der Bevölkerung unterhalb der internationalen Armutsgrenze. (2014)
    • Kindersterblichkeit: 50 Kinder pro 1.000 Lebendgeburten sterben (2021)
    • 320 Mütter von 100.000 sterben während der Schwangerschaft oder Geburt (2017)

    Quellen: BMZ, World Bank, Human Development Index

    Help hat seit 2008 über 2 Millionen Menschen in Burkina Faso unterstützt:

    • Wir haben Nothilfe für 588.675 Menschen geleistet,
    • 452.106 Menschen in Burkina Faso im Bereich Ernährungs- und Existenzsicherung geholfen,
    • über eine Million Menschen im Bereich Gesundheit unterstützt und
    • über 3,5 Millionen Behandlungen durchgeführt, bei denen Kinder unter 5 Jahren auf Unterernährung untersucht wurden.

    Vier Mitarbeiterinnen von Help in Burkina Faso

    Spenden für Burkina Faso

    Helfen Sie uns, das Gesundheitssystem in Burkina Faso zu stärken und die Ernährung langfristig zu sichern – mit Ihrer Spende!


    Aktuelles zu unseren Projekten

    Kontakt

    Lukas Orth
    Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit in Burkina Faso?
    Lukas Orth
    hilft Ihnen gerne weiter:
    +49(0)228 91529-51
    E-Mail 

    Autor: Help-Redaktionsteam