Eine junge Frau hält ein Hilfspaket von Help und lächelt
© Daryna Sydorenko

Ukraine
Hilfe in der Krise

Spenden Ukraine

Help unterstützt Familien, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind. Wir verteilen lebenswichtiger Hilfsgüter, bieten psychologische und medizinische Unterstützung an und bereiten Winterhilfe für über 30.000 Menschen vor.

SPENDEN FÜR DIE UKRAINE

Wie ist die Situation in der Ukraine?

Ukraine: Millionen Menschen brauchen humanitäre Hilfe

Im Osten der Ukraine herrscht seit 2014 Krieg. Bei den Kämpfen zwischen russischen Truppen und ukrainischen Streitkräften in den Regionen Luhansk und Donezk wurden seitdem zahlreiche Menschen getötet oder aus ihrer Heimat vertrieben.

Im Februar 2022 eskalierte der Konflikt, als Russland einen großangelegten Angriffskrieg auf die Ukraine begann. Seit der russischen Invasion spitzt sich die Lange im ganzen Land immer weiter zu. Insbesondere Städte im Süden und in der Ostukraine wie Charkiw, Mariupol und Cherson sind stark von den Kampfhandlungen betroffen. Mehrere Tausend Ukrainer:innen sind den Kämpfen bereits zum Opfer gefallen, darunter auch Zivilisten.

Täglich steigt die Zahl der Menschen, die vor der Gewalt fliehen. Bislang haben sich über 7 Millionen Menschen außerhalb der Ukraine in Sicherheit gebracht, darunter viele Frauen und Kinder. Ein Großteil von ihnen sucht Zuflucht in Nachbarländern wie Polen, Moldawien, Ungarn oder Rumänien. Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind außerdem rund 7 Millionen Ukrainer:innen innerhalb des Landes auf der Flucht. Humanitäre Hilfe ist dringend nötig.


Wie hilft Help in der Ukraine?


Nothilfe für Familien auf der Flucht in der Ukraine und Moldawien

Aktuell verteilen wir Lebensmittelpakete, Hygieneartikel und warme Mahlzeiten an Flüchtlinge und andere vom Krieg betroffene Menschen. Wir bieten psychosoziale Unterstützung an, stärken die medizinische Versorgung vor Ort und stellen Informationen über sichere Räume, Evakuierungen und allgemeine Schutzmaßnahmen bereit.

Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir Familien mit finanziellen Hilfen, beispielsweise für Unterbringungskosten. Außerdem statten wir Landwirt:innen mit Futter, Tiermedizin und Kraftstoff aus, damit sie ihre Produktion aufrechterhalten können.

Zusätzlich leisten wir medizinische und soziale Hilfe für ukrainische Flüchtlinge in Moldawien, beispielsweise durch die Aussendung von mobilen medizinischen Einheiten und die Betreuung von Kindern in Flüchtlingsunterkünften.


Help bereitet Winterhilfe in der Ukraine vor

Der bevorstehende Winter in der Ukraine wird eine große Herausforderung für die Bevölkerung. Vielerorts wurde die Infrastruktur durch Kampfhandlungen stark beschädigt, dazu gehören auch Heizsysteme, Strom- und Wasserleitungen.

In zahlreichen Gebäuden wurden die Fenster durch Raketen zerstört und bieten längst keinen Schutz mehr vor der eisigen Kälte. Zudem sind die extrem hohen Energiepreise für viele Familien nicht bezahlbar. Aktuell bereitet Help deshalb umfassende Winterhilfe-Maßnahmen vor, um 30.000 Menschen zu helfen, den harten Winter zu überstehen.

Help engagiert sich seit 2021 in der Ukraine, um für Vertriebene und andere benachteiligte Gruppen neue Perspektiven und bessere Lebensbedingungen für sie und ihre Familien zu schaffen. Durch die Angriffe Russlands widmen wir nun unsere volle Aufmerksamkeit der Nothilfe im ganzen Land. 

Wir müssen im Hier und jetzt leben

Wo hilft Help ...

Beim Klick auf "Inhalt anzeigen" erscheint eine Karte von Google, die anzeigt, in welchen Regionen der Ukraine Help tätig ist.

Google Maps

Hier ist eine Karte von

Google Maps

eingebunden.


Bilder-Galerie


  • Seit Ausbruch des Krieges haben über 7,5 Millionen Menschen das Land als Flüchtlinge verlassen. 
  • 1,46 Millionen Menschen waren vor Kriegsbeginn als Binnenvertriebene registriert, davon 51 Prozent in den Regionen Donezk und Luhansk. 
  • Infolge der russischen Invasion stieg die Zahl der Binnenvertriebenen auf rund 7 Millionen. 
  • Seit dem 24. Februar 2022 wurden 5.996 Zivilist:innen getötet und 8.848 verletzt. 
  • 17,7 Millionen Menschen in der Ukraine sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. 

Quellen: UNHCR, GCT, UNOCHA, IOM

Stand: 26.09.2022

  • Help leistet aktuell Nothilfe für Betroffene in der Ukraine und für ukrainische Geflüchtete in Moldawien.
  • In der Ukraine sind wir in zwölf Oblasten tätig: Donezk, Luhansk, Kiew, Tscherkassy, Tschernihiw, Dnipropetrowsk, Charkiw, Cherson, Lwiw, Mykolajiw, Saporischschja und Sumy.
  • Wir verteilen Nahrungsmittel, Wasser, Hygieneartikel und warme Mahlzeiten.
  • Help stärkt die medizinische Versorgung vor Ort.
  • Wir unterstützen Familien mit finanziellen Hilfen, die sie für Unterbringungskosten nutzen können.
  • Wir bieten psychosoziale Unterstützung an und stellen Informationen über sichere Räume, Evakuierungen und allgemeine Schutzmaßnahmen bereit.
  • Help unterstützt Landwirt:innen mit Futter, Tiermedizin und Kraftstoff.
  • Aktuell bereiten wir überlebenswichtige Winterhilfe für rund 30.000 Menschen vor.

Stand: 09/2022


Zwei junge Frauen tragen gemeinsam ein Hilfspaket

Jetzt spenden: Ukraine-Nothilfe

Helfen Sie uns, Nothilfe für vertriebene Familien in der Ukraine zu leisten.

IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370



Aktuelles zur Ukraine-Hilfe


Fragen & Antworten zur Nothilfe in der Ukraine

Sie können Ihre Spende direkt auf unser Spendenkonto überweisen:

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Oder Sie spenden ganz einfach online per Lastschrift, PayPal, Kreditkarte oder Klarna. 

Help verteilt Nahrungsmittel, Wasser, Hygiene- und medizinischen Artikel an vom Krieg betroffene Menschen. Wir unterstützen Familien mit finanziellen Hilfen, etwa für Transport- oder andere Evakuierungskosten und stellen erforderliche Informationen über sichere Räume, Evakuierung und allgemeine Schutzmaßnahmen für die Inlandsvertriebenen und andere Opfer bereit. So bieten wir auch psychologische Unterstützung und Hilfe bei der Suche nach sicheren Unterkünften an. Zusätzlich leisten wir Unterstützung für Landwirt:innen vor Ort, damit sie ihre Produktion aufrechterhalten können.

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist eine international tätige Hilfsorganisation mit über 40 Jahren Erfahrung in der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Unser Ziel: Eine Welt, in der alle Menschen selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben können.

Seit der Gründung von Help am 15. Juli 1981 arbeiten wir konsequent nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Wir leisten effektive Soforthilfe bei Katastrophen und engagieren uns für die nachhaltige Bekämpfung von Armut, Hunger und Krankheiten weltweit. 

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. trägt seit 1992 das DZI-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen. Das Siegel bestätigt die transparente Rechnungslegung und Berichterstattung über die Geschäftstätigkeit von Help, die sachgerechte Prüfung der Rechnungslegung, die interne Überwachung des Leitungsgremiums durch ein unabhängiges Aufsichtsorgan. 

Darüber hinaus ist Help Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V., dem Dachverband für Vertrauen und Transparenz im Spendenwesen  und wurde mit dem Spendenzertifikat für Transparenz ausgezeichnet.

Unternehmen können schnell und einfach für unsere Nothilfe in der Ukraine spenden und damit als sozial engagiertes Unternehmen ein Zeichen setzen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Oder Sie wenden sich direkt an unsere Referentin für Corporate Fundraising Dorothea Herz
Email: herz@help-ev.de 
Tel: +49(0)228 91529-33

Wenn Sie die Möglichkeit haben ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen, finden Sie meist genauere Informationen auf den Webseiten Ihrer Stadt oder indem Sie eine Email an die verantwortliche Abteilung der Stadt schicken: 

Uns erreichen viele Anfragen zu Sachspenden. Wir wissen das Engagement sehr zu schätzen, leider können wir aus Kapazitätsgründen keine Sachspenden entgegennehmen. Help beschafft die Hilfsgüter weitestgehend vor Ort und in den Nachbarländern, um Transportwege zu sparen und die lokalen Märkte zu stärken.

Aktuell gibt es viele privat organisierte Hilfskonvois, die in die Grenzregionen fahren. Auch wenn diese Form der Hilfe gut gemeint ist, ist sie nicht immer zielführend. So häufen sich beispielsweise Berichte über Kleiderberge an den ukrainischen Grenzen. Help rät zu Geldspenden, da diese bedarfsgerecht eingesetzt werden können.

Falls Sie dennoch Sachspenden abgeben möchten, raten wir Ihnen, Kontakt zu Ihrer Stadt aufzunehmen, da viele Städte und Gemeinden derzeit zentrale Sammelstellen für Sachspenden einrichten.

Derzeit werden insbesondere lebensnotwendige Hilfsgüter benötigt, beispielsweise Nahrungsmittel, Wasser, Hygieneartikel und Medikamente. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation beschaffen wir die benötigten Hilfsgüter bedarfsgerecht und zielgerichtet vor Ort.

Ab einer Spendenhöhe von 10 Euro erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung. Die Spendenquittungen für 2022 werden im Januar 2023 verschickt. Sollten Sie Ihre Spendenquittung bereits früher benötigen, melden Sie sich gerne bei Sabine Preker unter preker@help-ev.de.

Ob gemeinsam mit der Familie und Bekannten, im Online-Live-Stream oder als Firmen-Aktion mit Kolleg:innen: In nur wenigen Minuten können Sie Ihre eigene Spendenaktion erstellen und gemeinsam Spenden für die Nothilfe von Help in der Ukraine sammeln. Jetzt Spendenaktion starten!

Help ist Gründungsmitglied von "Aktion Deutschland Hilft", dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen. Dem Bündnis gehören insgesamt 22 Hilfsorganisationen aus den Bereichen Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit an. Ziel ist es, schneller und mit gebündelten Kräften bei Katastrophen helfen zu können.

Um Mitglied bei Aktion Deutschland Hilft werden zu können, müssen strenge Prüfungs- & Qualitätsstandards eingehalten werden. Deshalb können sich diesem Bündnis nur seriöse Hilfsorganisationen anschließen. Help ist seit der Gründung im Jahr 2001 Mitglied des Bündnisses. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedsorganisationen können wir im Einsatzfall schnelle und unbürokratische Hilfe leisten.

Kontakt

Katrin Trushevskyy
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit in der Ukraine?
Katrin Trushevskyy
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-57
E-Mail 

Autor: Help-Redaktionsteam