Skip to main content
Help - Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe für Flüchtlinge

Helps Engagement auf der Balkanroute

Flüchtlinge in Serbien unterstützen
©Buethe

Im zweiten Halbjahr von 2015 erreicht täglich bis zu 6.000 Menschen auf der Flucht Serbien. Die Schutzsuchenden flohen vor Krieg und gewaltsamen Konflikten aus Ländern wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak.

Auf ihrem Weg nach Europa strandeten die Geflüchteten zu Zehntausenden in den Balkanländern und konnten nicht weiter reisen. Aufgrund von Grenzschließungen der Transitstaaten änderten sich die Routen der Flüchtlinge teilweise täglich. Viele saßen tagelang fest – ohne Essen und ein Dach über dem Kopf.

Im Winter sanken die Temperaturen in Serbien nachts bis zum Gefrierpunkt. Die Flüchtlinge schliefen im Freien oder bestenfalls in Zelten – ohne Decken und entsprechende Kleidung. Erwachsene wie Kinder waren schutzlos Kälte und Regen ausgesetzt.   

Flüchtlinge auf dem Balkan (25.01.2016) Radio-Interview mit Timo Stegelmann bei ©Radio Lotte


Wie Help hilft

Hilfsgüter für Flüchtlinge in Serbien
Help versorgte die Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in den Lagern mit Nahrung, Hygienepaketen, warmer Kleidung und Decken.©Buethe

Help engagierte sich intensiv in den Transitzentren Presevo im Süden Serbiens, Belgrad, Sid und Sombor nahe der Grenze zu Kroatien, Kanjiza und Nis. Help versorgte die vielen Flüchtlinge mit Nahrungsmittel- und Hygienepaketen. Gegen die Kälte und den Regen verteilten wir spezielle Winterpakete, mit Decken, wasserfester Kleidung und warmen Schuhen, damit die Betroffenen ausreichend vor den widrigen Wetterbedingungen geschützt waren.

Help sanierte zudem Transit- und Gesundheitszentren und stellte Krankenwagen als mobile Kliniken für die vorübergehende medizinische Versorgung der Neuankömmlinge in Serbien, aber auch der lokalen Bevölkerung zur Verfügung. Help unterstützte die Flüchtlinge auch bei der Registrierung und Abwicklung von Verwaltungsangelegenheiten durch den Einsatz speziell geschulter Sozialarbeiter und Übersetzer. 


Unsere Hilfe im Überblick

  • Verteilung von über 140.000 Lebensmittelpaketen inkl. Trinkwasser Verteilung von 73.000 Hygienepaketen
  • Verteilung von 7.000 Winterpaketen mit warmer Kleidung, Schuhen und Decken
  • Rehabilitierung von 4 Gesundheitszentren
  • Einsatz von 5 mobilen medizinischen Kliniken
  • Wiederaufbau von 2 Transitzentren
  • Einsatz von Übersetzern & Sozialarbeitern


Flüchtlingshilfe in Serbien
©Buethe

Stündlich erreichen etwa zwei bis drei Busse mit Flüchtlingen die Grenze zu Kroatien. Viele tragen sommerliche Kleidung. Wir versorgen sie mit dem Nötigsten. Aber der nahende Winter macht weitere Hilfe wie festes Schuhwerk und Jacken dringend notwendig.
Stanislava Kulidzan, Help-Projektkoordinatorin


Fotos und Videos


Hilfsgüter für Flüchtlinge in Serbien

Unterstützen Sie unsere Flüchtlingshilfe mit Ihrer Spende!

Mit 150 Euro kann eine Familie rund 2 Wochen mit Lebensmitteln, Babynahrung und Trinkwasser versorgt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Timo Stegelmann
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit in Serbien?
Timo Stegelmann
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-26
E-Mail