Schulklasse während des Unterrichts in Hajira, Pakistan

Pakistan
Katastrophenvorsorge rettet Leben

Spenden für Pakistan

Risiken frühzeitig erkennen, im Katastrophenfall schnell reagieren: Nach der großen Flut 2010 unterstützte Help die Menschen in Pakistan bei der Katastrophenvorsorge. Darüber hinaus leisteten wir einen Beitrag zur Zukunft Pakistans. In speziellen Kursen schulten wir Hochschulabsolventen und halfen ihnen, eine passende Stelle zu finden.

Unterstützen Sie die Hilfsprojekte von Help – jede Spende zählt!

„Jeder kennt nun seinen Platz, wenn die Flut kommt und weiß was zu tun ist. Ich kann Erste-Hilfe leisten und Verletzte bergen“, so Humera, ausgebildete Katastrophenhelferin aus Charsadda.

SPENDEN SIE JETZT

Wie ist die Situation in Pakistan?

Angst gehört zum Alltag

Pakistan ist eines der weltweit am stärksten vom Klimawandel betroffenen Länder. Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Überschwemmungen treten immer häufiger auf – insbesondere zur Monsunzeit. Die ländliche Bevölkerung ist weder vorbereitet noch ausgerüstet, um sich im Katastrophenfall selbst zu helfen. Besonders deutlich wurde dies 2010 während der großen Flut. 20 Mio. Menschen waren betroffen und über 1,8 Mio. Häuser wurden beschädigt.  


Armut hat in Pakistan viele Gesichter: Einkommen, Gesundheitsversorgung und Bildung sind extrem ungleich verteilt. Auch wenn neue Gesetze den Schutz der Frau ausdrücklich stärken, werden viele Frauen von Geburt an benachteiligt. Zudem kommt dem Militär nach wie vor eine wichtige staatliche und gesellschaftliche Rolle zuteil. Allerdings zeichnet sich gerade die bürgerliche Mittelschicht in den letzten Jahren durch zunehmendes zivilgesellschaftliches Engagement aus.

Wie hilft Help in Pakistan?

Gewappnet für den Ernstfall

Die richtige Vorbereitung auf eine Naturkatastrophe ist für das Überleben entscheidend. Deshalb engagiert sich Help weltweit in der Katastrophenvorsorge. In der pakistanischen Provinz Punjab haben wir durch Schulungen das richtige Verhalten bei Flut, Erdbeben und Feuer vermittelt. Wir zeigten, wie Risiken frühzeitig erkannt werden und was bei der Kommunikation, Evakuierung und Bergung im Ernstfall zu beachten ist. Die von uns trainierten Einsatzgruppen sind untereinander und mit den offiziellen Stellen vernetzt. Gemeinsam wurden Evakuierungspläne, Fluchtwege und Sammelpunkte erarbeitet.

Mit Köpfchen in die Zukunft

Unser Fortbildungsprogramm für die Führungskräfte von morgen ging auf die Kompetenzen unser jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein und half ihnen, diese weiterzuentwickeln. Kritisches Denken und praxisnahe Schulungen in den Bereichen Kommunikation, Entscheidungsfindung und Projektplanung waren dabei ebenso Teil der Fortbildung wie die direkte Vermittlung an Unternehmen und Behörden. Unsere Absolventen erhielten somit die Chance auf ein gesichertes Einkommen und sind heute in der Lage, die Zukunft Pakistans mitzugestalten.

Geber und Partner: ADH (Aktion Deutschland Hilft), BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)

 

+++ Aktuell laufen keine Projekte von Help in Pakistan +++

Fotos und Videos

Zahlen und Fakten

  • 60 % der Menschen in Pakistan haben keine sichere Ernährungsgrundlage.
  • 37 % aller Kinder unter 5 Jahren sind aufgrund von Unterernährung unterentwickelt.
  • Im internationalen Vergleich der vom Klimawandel am stärksten bedrohten Länder belegt Pakistan Platz 8 (Messungszeitraum: 1997–2017). 
  • 39 % der Bevölkerung sind von Armut betroffen und haben erschwerten Zugang zu Bildung, Gesundheit und einem gesicherten Einkommen.
  • Nur 7 % der 17- bis 23-Jährigen haben Zugang zu höherer Bildung.

Quelle: WFP; Klima-Risiko-Index 2018; Welthunger-Index 2018

  • Über 208.500 Menschen wurden auf Katastrophen vorbereitet.
  • 164 Einsatztruppen wurden vernetzt, trainiert und ausgestattet.
  • 32.800 Familienvertreter sind durch Trainings auf den Ernstfall vorbereitet.
  • Verantwortliche lokale Stellen mit Katastrophensets versorgt. Die Sets beinhalten Schlammpumpen, Solaranlagen, Ruderboote und Schwimmwesten.
  • 2.000 Schülerinnen, Schüler und Lehrer für den Katastrophenfall geschult, 50 Schulkomitees gebildet und mit Katastrophensets ausgestattet.
  • 219 Führungskräfte von morgen sind in den Bereichen Team-Building, Projektplanung und Kommunikation fortgebildet worden.

Erste Hilfe Schulung in Pakistan

Jetzt spenden für Hilfsprojekte weltweit

Unterstützen Sie die Arbeit von Help mit Ihrer Spende.

IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370
 


Aktuelles aus unseren Projekten

Pakistan helfen mit Katastrophenvorsorge

Förderer werden

Helfen Sie mit einer Dauerspende – langfristig

Rhythmus

Kontakt

Berthold Engelmann
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit in Pakistan?
Berthold Engelmann
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-29
E-Mail 

Autor: Robin Walter