Zum Hauptinhalt springen
Help - Hilfe zur Selbsthilfe

Von Tradition zu Innovation

Armut bekämpfen – Perspektiven schaffen

Spenden für den Kosovo

Seit 2015 engagiert sich Help – Hilfe zur Selbsthilfe nach zehnjähriger Pause wieder im Kosovo. Wir unterstützen Kleinunternehmer aus verschiedenen Sektoren bei der Existenzgründung und leisten so Starthilfe für ein selbstbestimmtes Leben.

Unterstützung für Kleinbauern

Existenzgruendungen im Kosovo

Die meisten Landwirte im Kosovo, viele von ihnen Kriegsveteranen, haben Schwierigkeiten, ihre Familien und sich mit den spärlichen Erträgen ihrer Höfe zu versorgen. Die meisten verkaufen Heu, einige haben ein paar Kühe oder Hühner. Obwohl das Land überwiegend fruchtbar ist, werden Obst, Gemüse und auch Fleisch und Getreide im Kosovo fast ausschließlich importiert.

Die Kleinbauern können beim Help-Förderprogramm Gerätschaften beantragen, die ihnen die Arbeit erleichtern und Ernteerträge erheblich verbessern. Alle Unterstützten müssen einen Eigenanteil in Höhe von 15 Prozent des Kaufpreises beisteuern. Dank der neuen Maschinen können die Landwirte mehr produzieren und einen Teil ihrer Erzeugnisse verkaufen. So haben sie für ihre Familien ein größeres Einkommen zur Verfügung, sodass sie nun beispielsweise die Mittel aufbringen können, um ihren Kindern eine bessere Ausbildung zu ermöglichen.

Hilfe für Start-Up Unternehmen im Kosovo
Durch die Gerätespenden hilft Help Existenzgründern, Fuß zu fassen.
Spenden für Kleinunternehmen im Kosovo
Unternehmer können durch Starthilfe wieder neue Arbeitsplätze schaffen.
Einkommen für Bauern im Kosovo sichern
Help setzt ganz im Sinne der "Hilfe zur Selbsthilfe" an.

O-Ton: S. Breznica (Help-Landeskoordinatorin Kosovo)
Ein kurzer Einblick wie Help den Menschen im Kosovo bei der Gründung von Existenzen hilft.


Anschub für Start-Ups

Im kleinen Kosovo ist trotz der schwierigen Situation in der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt großer Unternehmergeist zu spüren. Besonders junge Menschen haben viele Ideen und entwickeln eigenständig Innovationen. In den meisten Fällen fehlt es jedoch an Startkapital, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und Produkte zur Marktreife zu bringen. Help unterstützt im Kosovo zahlreiche junge und innovative Start-Ups und leistet so wichtige Starthilfe für die Jungunternehmer.

Eines dieser Start-Ups ist „jCoders“, das im Herbst 2015 von den beiden jungen Software-Ingenieurinnen Arta Shehu Zaimi und Fiona Shehu gegründet wurde. Arta und Fiona bieten Programmierkurse für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren an. Help unterstützte die beiden Jungunternehmerinnen mit Startkapital in Form von zehn Notebooks, die von den Kursteilnehmern genutzt werden.

Kleinunternehmer im Kosovo unterstützen

jCoders ist seit dem Beginn des ersten Kurses im November 2015 ein durchschlagender Erfolg und ein gutes Beispiel, wie „Hilfe zur Selbsthilfe“ in der Praxis funktioniert. Mit der Starthilfe von Help haben Arta und Fiona innerhalb kürzester Zeit ein erfolgreiches Kleinunternehmen aufgezogen und sich einen guten Namen gemacht. Sie sind auch Vorbilder dafür, wie man sich mit Engagement, Eigeninitiative und ein wenig Starthilfe – allen Widrigkeiten zum Trotz – selbst Perspektiven schaffen kann. Genau hier setzt Help, ganz im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe, an.

Existenzgründungen im Kosovo unterstützen
jCoders erhielten Starthilfe in Form von 10 Laptops von Help.
Kleine Unternehmen im Kosovo unterstützen
Damit konnten die beiden Jungunternehmerinnen Programmierkurse anbieten.
Unternehmensbildung im Kosovo fördern
Die Ausbildung von Jugendlichen ist zudem eine wertvolle Investition in die Zukunft.

High Tech Made in Kosovo

Das IT-Start-Up Formon in Pristina wurde im April 2015 von Geschäftsführer Rron Cena und seinen fünf Partnern gegründet. Die jungen Unternehmer – keiner ist älter als 26 Jahre – entwickeln 3D-Drucker für den Gebrauch zu Hause und im Büro. Seit März 2016 werden die Drucker erfolgreich verkauft.

Unterstützung von Kleinunternehmen im Kosovo

Die Entwicklung und Programmierung der Druckersoftware leisten die Jungunternehmer selbst. Sie importieren die verschiedenen Teile aus dem Ausland und lassen die Drucker im Anschluss selbst in ihrer eigens renovierten und speziell ausgestatteten Werkstatt montieren. Rron und seinem Team fehlte es allerdings bis zum letzten Herbst an wichtiger Grundausstattung, um alle Arbeitsschritte selbst in Pristina durchführen zu können. Durch eine Auslagerung bestand jedoch die Gefahr von Qualitätsverlust und hohen Kosten.

Help unterstützte Formon deshalb mit dem Kauf von drei Apparaten zur schnellen, effizienten und qualitativ hochwertigen Herstellung von Druckerplatinen. Die Unternehmer müssen nun keinen Arbeitsschritt mehr auslagern, sondern können selbst Arbeitsplätze schaffen und Mitarbeiter zur Konstruktion der Leiterplatten einstellen. Der bewährte Selbsthilfe-Ansatz von Help hat also im Fall von Formon sogar noch eine zusätzliche messbare Katalysatorwirkung nach außen.

Fluchtursachen bekämpfen durch Einkommensschaffung
Das IT-Start-Up Formon ist ein effektives Jungunternehmen.
Starthilfe für Start-Ups im Kosovo
Der Aufbau von neuen Unternehmen mindert die Fluchtursachen im Kosovo.

Bilder-Galerie

Einkommen schaffen im Kosovo

Spenden Sie für Start-Ups im Kosovo!


IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370

Jetzt spenden  Förderer werden


Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Timo Stegelmann
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit im Kosovo?
Timo Stegelmann
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-26
E-Mail