Spenden Afrika: Flüchtlingslager Mingkaman im Südsudan
© Simaitis

Hilfe für Afrika 

Helfen Sie, die Not zu lindern

Ihre Spende für Afrika rettet Leben

Jeder fünfte Mensch in Afrika leidet Hunger. Die Gründe sind vielfältig und hängen oft mit anderen Krisen zusammen: Familien, die in Armut leben oder auf der Flucht sind, können sich keine Lebensmittel leisten und keine Felder bestellen. Hinzu kommen die verheerenden Folgen des Klimawandels, die Afrikas Kleinbäuer:innen besonders schwer treffen. Die Situation ist dramatisch – aber nicht hoffnungslos!

Help ist in sieben afrikanischen Ländern aktiv. Helfen Sie uns, das Überleben von Menschen in Not zu sichern: 

Spenden Sie jetzt


Millionen Kinder in Afrika sind in Gefahr

Weniger als eines von zehn Kindern in Afrika hat derzeit genug zu essen. Die Folgen solcher Hungerperioden wiegen schwer: Oft werden die Jungen und Mädchen Opfer tödlicher Krankheiten oder tragen lebenslange Entwicklungsschäden davon. 

Hunger und Armut führen zudem dazu, dass die Kinder zu geschwächt für den Schulbesuch sind oder schon in jungen Jahren arbeiten gehen müssen. So verlieren sie die Chance, dem tödlichen Kreislauf eines Tages zu entkommen. 

Help unterstützt Kinder und ihre Familien in Afrika im Kampf gegen Hunger und Armut. Nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ versetzen wir die Menschen in die Lage, ihre Lebensumstände selbstbestimmt und aus eigener Kraft zu verbessern.


So setzt Help Ihre Spende für Afrika ein:


Südsudan: Gemeinsam gegen den Hunger

Fünf Jahre tobte ein blutiger Bürgerkrieg im Südsudan. Zehntausende Menschen mussten vor der Gewalt fliehen, anstatt ihre Felder zu bestellen. Heute leidet mehr als die Hälfte der Bevölkerung Hunger. 7,2 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Help unterstützt 125.000 notleidende Menschen im Südsudan und behandelt jährlich mindestens 4.000 stark unterernährte Kinder. Wir verteilen therapeutische Nahrungsmittel, Hygieneartikel und errichten Brunnen zur Trinkwasserversorgung.


Spenden für Afrika: Gegen den Hunger im Südsudan
© Simaitis

Jede Spende für Afrika zählt

Bereits 10 € reichen aus, um 10 unterernährte Kinder mit therapeutischer Nahrung zu versorgen – jede Spende zählt!

Spendenkonto für "Afrika"
IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370



Burkina Faso: Corona-Pandemie verstärkt Hunger

In Burkina Faso herrscht die schwerste humanitäre Krise der Landesgeschichte: Über eine Million Menschen mussten ihr Zuhause verlassen – auf der Flucht vor Terror und Gewalt. Die Not ist allgegenwärtig.

Aufgrund der Corona-Pandemie kam es außerdem zu starken Einbrüchen in der Landwirtschaft. Die Zahl der Hungernden hat sich fast verfünffacht: Mehr als 3,2 Millionen Menschen in Burkina Faso haben derzeit nicht genug zu essen. 

Aktuell leistet Help Nothilfe für rund 17.000 Flüchtlinge. Zusätzlich erreichen wir mit unseren Corona-Hilfsmaßnahmen über 1,6 Millionen Menschen in Burkina Faso. Wir müssen unsere Arbeit jedoch dringend ausweiten. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung:

Jetzt spenden



So wirkt Ihre Spende:

  • 14.700 unterernährte Kinder im Südsudan erhalten therapeutische Nahrung.
  • 50.000 Menschen haben im Südsudan Zugang zu Trinkwasser.
  • 2 Millionen Menschen in Burkina Faso haben Zugang zu kostenloser Gesundheitsversorgung. 
  • 50.000 Menschen im Südsudan werden über Corona und Hygiene aufgeklärt.
  • Über 3,5 Mio. Kinder werden auf Unterernährung untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren