Skip to main content
Hilfe-für-Fluechtlinge-in Syrien

Syrien

Hilfe für Flüchtlinge

Kurzinfo Syrien

Help arbeitet seit 2008 in Syrien. Aktuell konzentrieren wir uns auf die Nothilfe für die Betroffenen des andauernden Bürgerkriegs. Unsere zwei Projekte in den Bereichen Wasser, Flüchtlingshilfe, Bildung und Gesundheit helfen mehr als 270.000 Menschen zu überleben.

"Wir mussten unser Zuhause verlassen und leben jetzt bei Verwandten. Ich bin jetzt das erste Mal seit vier Monaten wieder in der Schule und das ist toll. Help hat uns dabei geholfen. In der Schule bekommen wir sogar ein Lunch-Paket."
>> Helfen Sie jetzt!

Wie ist die Situation in Syrien?

Syrien - Hygiene in Fluechtlingslagern verbessern
Viele Flüchtlinge in Syrien leben in Rohbauten mit keinem Zugang zu Wasser.

Gefangen im Bürgerkrieg

Fünf Jahre dauert der Konflikt in Syrien bereits an. Laut der UN sind rund 13,5 Millionen Syrer auf humanitäre Hilfe angewiesen, 4,8 Millionen Menschen flohen bereits in die Nachbarländer und über 250.000 wurden getötet (Stand: 07/2016). Die Dunkelziffer der Opfer wird allerdings weitaus höher eingeschätzt. Mehr als 6 Millionen Syrer, mehrheitlich Frauen und Kinder, sind auf der Flucht im eigenen Land. Sie halten sich im Umkreis der umkämpften Städte Damaskus, Homs und Aleppo auf. Sie wohnen in Rohbauten, Zelten oder im Freien und leben unter hygienisch mangelhaften Bedingungen. Viele haben einen völlig unzureichenden Zugang zu Wasser und Strom. Die Gesundheitsversorgung und das Bildungssystem sind zusammengebrochen. "Help - Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützt die Syrer mit Nothilfemaßnahmen. Wir sind eine der wenigen internationalen Hilfsorganisationen, die weiterhin humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung in Syrien leistet.

Wie hilft Help in Syrien?

Flüchtlinge in Syrien unterstuetzen
Help verteilt Lebensmittel, Wasser, Hygieneartikel und Decken an Flüchtlinge in Syrien.

Weitere Hilfe ist dringend nötig

Bereits seit 2012 leistet Help humanitäre Hilfe für Inlandsflüchtlinge in Syrien. Wir unterstützen die vom Bürgerkrieg betroffenen Menschen in der Region Homs und im Großraum Damaskus. Help versorgt sie mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Babynahrung Hygiene- und Küchenartikeln. Im Winter verteilte Help zusätzlich Decken und warme Kleidung an besonders bedürftige Menschen. Einige unterstützen wir zudem mit Miet- und medizinischen Beihilfen. Damit keine weitere verlorene Generation heranwächst, organisieren wir für Kinder und Jugendliche Notschulunterricht und Fachlehrgänge. Denn zahlreiche Schulen im Land sind zerstört. In Al Hussainiyah südlich von Damaskus wird die Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung für 45.000 Menschen wiederhergestellt und verbessert.

Zahlen und Fakten

    • 13,5 Mio. Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen (07/2016)
    • 6,6 Mio. Menschen sind innerhalb Syriens auf der Flucht (07/2016)
    • 4,8 Mio. Menschen sind aus Syrien in andere Länder geflüchtet (07/2016)
    • 250.000 Menschen haben durch den Krieg seit Beginn im Jahr 2011 ihr Leben verloren (2016)
    • Mehr als 1 Mio. Menschen sind im Syrien-Krieg verletzt (2016)

      Quellen: OCHA, UNHCR, UN

        • Bau von 4 Wasseraufbereitungsanlagen für 120.000 Menschen
        • Rehabilitierung von 16 Brunnen und Bau von Wasserleitungen für 145.000 Menschen
        • Versorgung von 40.000 Menschen mit täglichen Wassertransporten
        • Notschulunterricht und Berufsbildung für 8.050 Kinder und Jugendliche
        • Nahrung, Hygieneartikel, Decken und Winterkleidung für 92.000 Männer, Frauen und Kinder
        • medizinische Versorgung von 3.800 Syrern
        • Mietbeihilfen für 320 Familien

          Aktuelles aus unseren Projekten

          Hilfe für syrische Kinder

          Jetzt für Syrien
          spenden und helfen

          Gemeinsam für Flüchtlinge


          IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
          BIC: DRES DE FF 370


          Fotos und Videos

          Kontakt

          Olaf Kruse
          Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit in Syrien?
          Olaf Kruse
          hilft Ihnen gerne weiter:
          0228 / 915 29 - 37
          E-Mail schreiben