Skip to main content
Wiederaufbau von Schulen in Haiti

Haiti

Wiederaufbau nach dem Erdbeben

Kurzinfo Haiti

Help war von 2010 bis Mai 2016 in Haiti aktiv und unterstützte im letzten Jahr 76.000 Menschen mit drei Projekten in den Bereichen Katastrophenvorsorge, Ernährungssicherung und Wasser.

„Ich bin so froh, dass mein Mann und ich mit unseren sechs Kindern in das neue Haus von Help ziehen konnten. Endlich haben wir wieder ein richtiges Zuhause und einen sicherer Platz zum Schlafen. Besonders die Kinder freuen sich über das neue Heim.“
Exianne Jean, 33 Jahre

>> Helfen Sie jetzt!

Wie ist die Situation in Haiti?

Einsatz nach Erdbeben in Haiti zum langfristigen Wiederaufbau
1,5 Millionen Menschen wurden durch das Erdbeben obdachlos©ADH/Freccia

Katastrophale Zerstörungen nach schwerem Erdbeben

Am 12. Januar 2010 erschütterte ein schweres Erdbeben Haiti. 300.000 Menschen verloren ihr Leben, Hunderttausende wurden verletzt und 1,5 Millionen Menschen obdachlos. Das Erdbeben hinterließ nicht nur große Zerstörung, sondern legte auch die Infrastruktur des Landes komplett lahm.

Trotz der positiven Entwicklungen in den letzten Jahren behindern weiterhin strukturelle Schwächen und eine unzulängliche Infrastruktur die Arbeit in der Projektregion. Insbesondere auch die politische Instabilität erschwert die aktuelle Lage. Haiti war schon vor dem Erdbeben das ärmste Land der westlichen Hemisphäre und ist dies auch heute noch.

Nach wie vor ist die Ernährungslage in vielen Regionen kritisch. Zudem zerstören wiederkehrende Tropenstürme, wie z. B. 2012 Hurrikan Sandy, landwirtschaftliche Anbauflächen. 

Wie hilft Help in Haiti?

Haitis Wiederaufbau durch Ausbildungen unterstuetzen
Handwerker erhalten eine Ausbildung und werden im Erdbebensicheren Bauen geschult

Geber und Partner: ADH (Aktion Deutschland Hilft), DWHH (Welthungerhilfe), EuropeAid, LCIF (Lions Club Haiti)

Langfristiger Wiederaufbau und nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen

Nach dem verheerenden Erdbeben unterstützte Help in der ersten Nothilfephase 60.000 Menschen mit medizinischem Personal und der Lieferung von Medikamenten. Schon früh engagierten wir uns beim nachhaltigen Wiederaufbau des Landes. Dabei war es unser Ziel, die Lebensbedingungen der Menschen langfristig zu verbessern.

In 2015 lag der Schwerpunkt unserer Arbeit auf folgenden Bereichen:

  • Kampagne zum erdbebensicheren Bau von Wohnhäusern
  • Ausbildung von Handwerkern
  • Unterstützung von Kleinunternehmern zur Herstellung und Lieferung von Baustoffen
  • Errichtung von Uferbefestigungen gegen zunehmende Sturzfluten während der Regenzeit
  • Verbesserung des Trinkwasserzugangs
  • Nachhaltiger Ausbau und Reparatur von Straßen
  • Stärkung der Gemeindestrukturen und lokaler Behörden

Zahlen und Fakten

  • 1,5 Mio. Menschen verloren durch das Erdbeben 2010 ihr Zuhause (2010)
  • 53,4 % der Bevölkerung sind unterernährt (2015)
  • 80 % der Menschen leben von weniger als 2 USD am Tag (2015)
  • Mehr als 50 % der Erwachsenen können weder lesen noch schreiben (2015)
  • 80 % der Schulen sind privatisiert und verlangen somit ein für viele Familien nicht bezahlbares Schulgeld

Quellen: IFPRI, AA

  • 76.243 Menschen  wurden unterstützt
  • Ausbau und Reparatur von 12 km Straße
  • Verteilung von 63,5 Tonnen Getreide
  • Verteilung von 396 kg Saatgut für Gemüseanbau
  • Verteilung 62.000 Setzlinge für Bananenstauden
  • Verteilung von 1.100 Hühnern und 2.200 Ziegen
  • Ausgabe von 60 Tonnen Dünger

Aktuelles aus unseren Projekten

Kinder in Haiti durch Spenden foerdern

Spenden für Haiti

100 € sind ein wertvoller Beitrag zu unserem Aufbauprojekt von Einfachhäusern.

IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370


Fotos und Videos

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unerer Arbeit in Haiti?
Marion Gnanko
hilft Ihnen gerne weiter:
0228 / 91529 - 35
E-Mail schreiben