Spenden für Bildung: Schülerin in Indonesien

Bildung
Schlüssel zu einer besseren Zukunft

Bildung

Spenden Sie für mehr Bildung

Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht. Bildung ist unabdingbar für die Entwicklung des Einzelnen und der Gemeinschaft. Help baut Schulen wieder auf, die im Krieg oder durch Naturkatastrophen zerstört wurden, damit Kinder wieder lernen können. Außerdem fördert Help Berufsausbildungen, um langfristige Perspektiven zu schaffen.

Unterstützen Sie die Bildungsprojekte von Help – Spenden Sie jetzt!

"Mein Name ist Halima und ich bin 15 Jahre. Wegen des Krieges musste meine Familie aus Afghanistan fliehen. Im Iran haben meine Eltern keine Arbeit gefunden und wir konnten nicht zur Schule gehen. Jetzt da der Krieg vorbei ist, sind wir froh wieder zurück zu sein. Meine Eltern erhalten dank Help eine Berufsausbildung und wir können wieder zur Schule gehen.“

Spenden für Bildung

Wie ist die Situation?

Fehlende Bildung hat viele Gründe

Weltweit gehen über 258 Millionen Kinder im Schulalter nicht zur Schule. Die Mehrheit von ihnen lebt in Afrika sowie in Süd- und Westasien. Die Gründe dafür sind vielfältig: fehlende Infrastruktur, finanzielle sowie häusliche Probleme sind nur einige der Faktoren.

Mädchen sowie Kinder mit Behinderung sind besonders benachteiligt. Oftmals sind Schulen nicht behindertengerecht ausgestattet und es fehlt an sanitären Anlagen. Viele Mädchen müssen die Schulbildung abbrechen, sobald sie die Pubertät erreichen, da sie keinen Zugang zu Hygieneartikeln wie Damenbinden, Tampons oder Menstruationstassen haben.

Häufig sind auch die Eltern auf Hilfe im Haushalt durch die Kinder angewiesen. Statt Lesen, Schreiben oder Rechnen stehen dann Wasserholen, Kochen oder Wäschewaschen auf dem Stundenplan, damit die Familie ausreichend versorgt werden kann.

Aber auch fehlender Raum für Bildung ist einer der häufigsten Gründe, weshalb so viele Kinder weltweit keine Schulbildung erhalten. Naturkatastrophen oder Kriege sind oft dafür verantwortlich, dass Schulen zerstört werden oder als Notunterkunft genutzt werden müssen.

Was macht Help im Bereich Bildung?

Mit Bildung Perspektiven schaffen

In erster Linie fördert Help Berufsausbildungen, beispielsweise in Afghanistan, dem Irak, im Kosovo oder in Montenegro. Getreu unserem Motto der Hilfe zur Selbsthilfe schulen wir außerdem die Menschen in von Katastrophen betroffenen Regionen in den Bereichen Hygiene und erdbebensicherem Bauen.

Darüber hinaus bauen und reparieren wir Schulen und Ausbildungszentren. Wir statten Schulen mit Sanitäranlagen, Tafeln sowie Schreibtischen aus und verteilen Schulmaterialien, damit Kinder und Jugendliche angemessen lernen können.

Bildung ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft und schafft Chancen auf Arbeit, Einkommen und ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.


Unsere Bildungsprojekte

Burkina Faso: Nie wieder Unterricht unter dem Strohdach

In Burkina Faso gibt es über 4.000 "Strohhüttenschulen", in denen die Kinder im Freien unter provisorischen Strohdächern unterrichtet werden. So auch im kleinen Dörfchen Sorogo im Norden des Landes. Die Grundschule ist so überfüllt, dass sich teilweise vier bis fünf Kinder eine Schulbank für drei teilen müssen.

Um den Kindern eine angemessene Lernumgebung zu ermöglichen, baut Help derzeit eine neue Grundschule in Sorogo. Außerdem statten wir die Schule mit Mobiliar und Lernmaterialien aus, sodass hier schon bald Unterricht in richtigen Klassenräumen stattfinden kann. Denn Bildung ist entscheidend, um Armut langfristig zu reduzieren.


Südosteuropa: Online-Unterricht während der Corona-Pandemie

In vielen Ländern führte der Ausbruch des Coronavirus dazu, dass der Unterricht plötzlich nur noch in Online-Klassenräumen stattfindet. In Südosteuropa standen deshalb viele Schulkinder vor einem Problem: Ihre Familien können sich keinen Computer oder Handy leisten, sodass die Kinder vorerst keinen Zugang zu Bildung hatten.

Um den Kindern ihr Recht auf Bildung zu sichern und ihnen Perspektiven für eine bessere Zukunft zu ermöglichen, verteilt Help in Südosteuropa Laptops und Mobiltelefone mit Internetzugang an besonders Bedürftige, wie zum Beispiel Roma-Familien. So unterstützen wir die Kinder dabei, sich langfristig selbst aus der Armut zu befreien.


Syrien: Wir bauen auf Bildung

Seit 2011 herrscht Krieg in Syrien. Damit die befürchtete „Lost Generation“ nicht zur Realität wird, hat Help zerstörte Klassenzimmer renoviert und Schulen wieder aufgebaut. Denn nach mehr als acht Jahren Krieg ist es wichtiger denn je, den Kindern in Syrien die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.

Dabei haben wir vor allem auf behindertengerechte Ausstattungsdetails wie Rampen und Geländer geachtet, da infolge des Krieges schätzungsweise 750.000 syrische Kinder mit Behinderungen leben müssen. 2.560 Kinder können dank Help wieder zur Schule gehen!

Spenden für Bildung: Kinder in Mali

Spenden für mehr Bildung

Bildung schafft Perspektiven.
Gemeinsam können wir etwas bewegen!


IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370


Aktuelles zum Thema Bildung

Newsletter


Jetzt anmelden

Förderer werden

Helfen Sie mit einer Dauerspende – langfristig

Rhythmus

Autor: Help Redaktionsteam