Skip to main content
Presse: Help - Hilfe zur Selbshilfe
Pressemitteilung

Live aus Griechenland

Flüchtlingshilfe in Griechenland

Live aus Griechenland - MdB Manuel Sarrazin zur aktuellen Lage der Flüchtlinge

Thessaloniki/Bonn, 23. August 2016 - Manuel Sarrazin, Mitglied des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen) und Vorstandsmitglied der deutschen Hilfsorganisation "Help - Hilfe zur Selbsthilfe", steht vom 23. - 24.08.2016 in Thessaloniki, Griechenland für Interviews über die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Griechenland bereit.

Seit der Schließung der sogenannten "Balkan-Route" unterstützt Help in enger Abstimmung mit lokalen Behörden und Partnerorganisationen die Flüchtlinge in Griechenland: Help versorgt die Menschen mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln, leistet psychosoziale Betreuung, führt in den Camps Aktivitäten für Kinder und Jugendliche sowie Rettungstransporte für minderjährige Flüchtlinge mit Gesundheitsproblemen von den Lagern in Krankenhäuser durch und stellt juristische Beratung für Asylsuchende bereit. Das Programm wird mit Unterstützung des Auswärtigen Amts durchgeführt.

Help ist seit 35 Jahren weltweit in der humanitären und Flüchtlingshilfe aktiv und anerkannter Partner nationaler und internationaler Geber. In vielen Herkunftsländern der Flüchtlinge setzt sich Help für die Verbesserung der Lebensbedingungen und damit für die dauerhafte Beseitigung von Fluchtursachen ein, etwa mit Projekten in den Bereichen Ernährungssicherung, Wasser- und Sanitärversorgung, Gesundheit, Bildung sowie Einkommensschaffung und Existenzgründung.

Achtung Redaktionen: Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Herrn Sarrazin in Griechenland (23.-24.08.2016) oder auch nach seiner Rückkehr ab dem 29.08.2016 in Hamburg. Herr Sarrazin ist ab dem 23.08.2016 in Griechenland unter folgender Handynummer erreichbar: +49 (0) 173 279 0438. Ab dem 29.08.2016 erreichen Sie ihn in Hamburg unter der +49 (0) 30/227-71736 (oder per Mail manuel.sarrazin(at)bundestag.de) für Interviewtermine.

Sandra Schiller
Haben Sie Fragen?
Sandra Schiller
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-13 oder +49(0)173 2790438
E-Mail