Zum Hauptinhalt springen
Presse: Help - Hilfe zur Selbsthilfe
Pressemitteilung

Erdbeben Nepal: Helfer auf dem Weg in die Region

Nepal nach Erdbeben helfen
Help unterstützt Menschen in Nepal nach dem Erdbeben. ADH/Schamberger

Help stellt 20.000 Euro aus dem Nothilfefonds bereit

Bonn, 25. April 2015 – Nach dem schweren Erdbeben in Nepal hat „Help – Hilfe zur Selbsthilfe“ sofort sein Nothilfeteam mobilisiert und für die Soforthilfe 20.000 Euro aus dem Help-Nothilfefonds zur Verfügung gestellt. Help wird zwei erfahrene Katastrophenhelfer umgehend nach Kathmandu schicken, die mit dem Team von @fire, einer deutschen Hilfsorganisation international tätiger Feuerwehrleute im Katastrophenschutz, vor Ort gemeinsam Hilfe leisten werden.


„Help hat langjährige Erfahrung in Katastropheneinsätzen, insbesondere nach großen Erdbeben wie in Pakistan 2005 und Haiti 2010. Unsere Einschätzung, dass internationale Hilfe dringend benötigt wird, wurde durch das Hilfeersuchen der nepalesischen Regierung nun bestätigt. Help ist zur schnellen Umsetzung von Nothilfemaßnahmen dringend auf Spenden angewiesen.“ so Karin Settele, Geschäftsführerin von Help.


Das Beben, das sich am Samstag um 11.56 Uhr Ortszeit nahe der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu ereignete, hat auch in den umliegenden Ländern Indien, Pakistan und Bangladesch zu Erschütterungen geführt. Es soll sich um das schlimmste Erdbeben in Nepal seit rund 80 Jahren handeln. Unsere Kontaktpersonen in Nepal berichten von großen Zerstörungen und schwierigem Zugang in das betroffene Gebiet.

Sandra Schiller
Haben Sie Fragen?
Sandra Schiller
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-13 oder +49(0)173 2790438
E-Mail