Ein zerstörtes Mehrfamilienhaus in einem Vorort von Kiew
© Lana Dmytrenko

Winterhilfe für die Ukraine

Familien in der Ukraine Wärme spenden

Ein eisiger Kriegswinter steht bevor

Die Tage werden wieder kürzer und kälter. Während wir uns um die steigenden Heizkosten sorgen, wächst bei vielen Menschen in der Ukraine die Angst, diesen Winter nicht zu überstehen: Fast zwei Millionen sind den winterlichen Temperaturen schutzlos ausgeliefert.

Der Krieg hat starke Spuren im ganzen Land hinterlassen. Unzählige Häuser wurden beschädigt – Häuser, in denen weiterhin Menschen wohnen. Ohne Fenster, die vor Kälte und Wind schützen, ohne ausreichende Wasser-, Strom- und Gasversorgung.

Help leistet Winterhilfe: Wir reparieren Wohnhäuser, Schulen sowie Krankenhäuser und bauen Fertighäuser für vertriebene Familien. Zudem versorgen wir die Menschen weiterhin mit dringend benötigten Hilfsgütern und warmen Mahlzeiten.

Unterstützen Sie unsere Winterhilfe für die Ukraine:

Jetzt spenden


Überleben trotz Krieg und Kälte

Die Winter in der Ukraine sind hart: In vielen Regionen des Landes fallen die Temperaturen in den Wintermonaten auf bis zu 25 Grad unter Null.

Bereits vor dem Krieg erfroren in besonders kalten Wintern in der Ukraine mehr als 800 Menschen.

Durch die Folgen des russischen Angriffskrieges leben derzeit ohnehin zahlreiche Ukrainer:innen in größter Not. Viele Familien können sich nicht mal etwas zu Essen leisten, geschweige denn Brennstoffe zum Heizen.

Unzählige Wohnungen wurden zudem durch Raketenangriffe zerstört und verfügen weder über eine Heizung noch über warmes Wasser oder Strom. Ohne Unterstützung droht jetzt eine weitere Verschärfung dieser humanitären Katastrophe.


Help schafft sichere, warme Orte

In Anbetracht der fallenden Temperaturen beginnen wir nun mit der Winterhilfe und haben bereits Orte ausgemacht, die besonders auf tatkräftige Unterstützung angewiesen sind.

In den betroffenen Gebieten stellen wir sicher, dass rund 75.000 Menschen ein warmes Zuhause haben.

So hilft Help Menschen in der Ukraine durch den Winter:

  • Wir bauen 35 Fertighäuser für Familien, deren Häuser durch Raketenangriffe zerstört wurden. Weitere 65 Häuser sowie 60 Wohnungen, die stark beschädigt wurden, werden von Help instand gesetzt.
  • Help beschafft und installiert Wasserpumpen, Boiler, Heizsysteme und Generatoren, um ganze Gemeinden mit Wärme zu versorgen.
  • Wir reparieren und isolieren Fenster und Fassaden eines Krankenhauses und einer Schule.
  • Zusätzlich unterstützen wir weiterhin zahlreiche Familien mit Lebensmittelpaketen, Hygieneartikeln, warmen Mahlzeiten, Mietzuschüssen und psychosozialer Hilfe.

Ukraine: Weitere Hilfe dringend notwendig

Seit Beginn des Krieges im Februar 2022 leistet Help Nothilfe für die ukrainische Bevölkerung und verteilt unter anderem Hilfsgüter wie Lebensmittel und Hygieneartikel an betroffene Familien. Aber nun müssen wir unsere Anstrengungen noch weiter verstärken, um das Überleben von über 75.000 Menschen zu sichern.

Für diese Hilfe brauchen wir Sie dringend: Bitte spenden Sie für die betroffenen Familien, für die Kinder, Alten und Kranken, damit sie den harten Winter unbeschadet überstehen.

Ein ukrainisches Mädchen mit Wollmütze schaut schüchtern in die Kamera

Spenden Sie Wärme für die Ukraine

Unterstützen Sie unsere Winterhilfe – jeder Euro zählt!

IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370


Das könnte Sie auch interessieren

Fragen und Antworten zur Ukraine-Winterhilfe

Sie können Ihre Spende direkt auf unser Spendenkonto überweisen:

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370
Stichwort: Ukraine

Oder Sie spenden ganz einfach online per Lastschrift, PayPal, Kreditkarte oder Klarna. 

Derzeit plant Help im Rahmen der Winterhilfe die Installation von Heizsystemen, Wärmepumpen, Generatoren und Boilern. Wir reparieren Wohngebäude, eine Schule und ein Krankenhaus und bauen Fertighäuser für vertriebene Familien.

Darüber hinaus leistet Help umfangreiche Nothilfe in der Ukraine: Wir verteilen Hilfsgüter, warme Mahlzeiten, Bargeldhilfen und leisten psychosoziale sowie medizinische Unterstützung. Wir engagieren uns ebenfalls für kleine landwirtschaftliche Betriebe, etwa durch die Bereitstellung von Tiermedizin, Tierfutter, Treibstoff und Milchkühen.

Help leistet außerdem in Moldawien, Montenegro und Bosnien & Herzegowina Nothilfe für ukrainische Geflüchtete.

Help ist in zwölf Oblasten aktiv: Donezk, Luhansk, Kiew, Tscherkassy, Tschernihiw, Dnipropetrowsk, Charkiw, Cherson, Lwiw, Mykolajiw, Saporischschja und Sumy. Unsere Winterhilfe fokussiert sich auf Kiew, Tscherkassy, Tschernihiw und Mykolajiw.

Aktuell sind 17,7 Millionen Menschen in der Ukraine auf Hilfe angewiesen. Rund 2 Millionen Menschen sind dem Risiko ausgesetzt, den harten Winter nicht zu überstehen, darunter viele Kinder.

Die Regionen Luhansk und Donezk in der Ostukraine sind seit 2014 von gewaltsamen Auseinandersetzungen betroffen. Am 24. Februar 2022 begann Russland mit dem Angriffskrieg auf die Ukraine. Insbesondere im Osten und Süden des Landes kommt es regelmäßig zu Angriffen. Auch die Region um die Hauptstadt Kiew war lange Zeit stark umkämpft.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Help keine Sachspenden wie Kleidung, Decken und Matratzen annehmen kann. Trotz guter Intention stellen Annahme, Sortierung, Reinigung, Transport und Verteilung von Sachspenden im internationalen Kontext einen extremen Aufwand dar und sind oftmals nicht bedarfsgerecht.

Help führt vor der Umsetzung eines Hilfsprojekts genaue Bedarfsanalysen durch und beschafft alles Hilfsgüter vor Ort. Das stärkt lokale Märkte, reduziert den ökologischen Fußabdruck und ist preisgünstiger.

Kontakt

Katrin Trushevskyy
Haben Sie Fragen zu unserer Nothilfe?
Katrin Trushevskyy
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-57
E-Mail