Verteilung von Hilfsgütern in der Ukraine
© Daryna Sydrenko

Nothilfe in der Ukraine

Help verteilt Hilfsgüter und leistet psychologische Hilfe

Help in der Ukraine

Seit Ende Februar 2022 herrscht grauenvoller Krieg in der Ukraine. Bereits zwei Wochen nach der russischen Invasion begann Help mit Nothilfemaßnahmen. Inzwischen sind wir in zwölf Oblasten in der ganzen Ukraine tätig.

Seitdem konnten wir bereits rund 20.000 Menschen unterstützen – beispielsweise mit Lebensmittelpaketen, Hygieneartikeln, warmen Mahlzeiten und finanzieller Hilfe. Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist zudem die psychologische Hilfe, denn viele Menschen sind von den Angriffen traumatisiert.


In den ersten drei Monaten nach Kriegsbeginn hat Help über 10.000 Hilfspakete verteilt. Dabei fokussieren wir uns insbesondere auf Familien mit hilfsbedürftigen Familienmitgliedern.

Jedes dieser Pakete versorgt im Schnitt eine Familie bis zu drei Wochen lang mit Nahrungsmitteln. Enthalten sind unter anderem Mehl, Speiseöl, Konserven, Haferflocken und weitere trockene Lebensmittel.

Video: Unsere Ukraine-Hilfe

Im Video berichten Help-Mitarbeiter:innen, unsere Partnerorganisationen sowie Menschen, denen wir helfen konnten, von der Situation in der Ukraine und unseren Hilfsmaßnahmen.

Nothilfe in der Ukraine

Hilfe, die weiter reicht

Besonders dringend ist aktuell die psychologische Betreuung vor Ort. "Der Krieg macht keine Ausnahme in Bezug auf die psychische Belastung der Leute. Der Krieg schadet allen", betont der Psychologe Andrii.

Help ist weiterhin in der Ukraine tätig und versorgt vom Krieg betroffene Menschen. Unterstützen Sie  uns dabei – mit Ihrer Spende!

Ein älterer Mann hält ein Hilfspaket

Spenden Sie jetzt!

Unterstützen Sie unsere Ukraine-Nothilfe.

IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370


Das könnte Sie auch interessieren