Skip to main content
Help nachhaltig helfen

Fragen und Antworten

Wer ist Help?

Help – Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt weltweit seit über 30 Jahren Menschen in Not schnell, nachhaltig und langfristig.
Unser Ziel ist, dass alle Menschen ihr Leben eigenständig meistern und in Würde, Frieden und Sicherheit leben können. Der Mensch ist Mittelpunkt unseres Handelns.
Help leistet Hilfe zur Selbsthilfe gemeinsam mit den Menschen in Not, unabhängig von Geschlecht, Alter, politischer oder religiöser Weltanschauung durch Soforthilfe nach Katastrophen und nachhaltig beim Wiederaufbau von allen Lebensbereichen. Dabei ist unser langfristiges Ziel, die Verwundbarkeit von Gemeinschaften durch neue Konflikte oder extreme Naturereignisse zu verringern.
Durch berufliche Bildung, landwirtschaftliche Trainings und Einkommen schaffende Maßnahmen geben wir Menschen die Möglichkeit, sich Perspektiven zu schaffen, ohne in Abhängigkeit von Hilfslieferungen zu geraten. In den Bereichen Gesundheit, Wasser und Wohnraum schaffen wir Zugang und Infrastruktur. Wir arbeiten angepasst an Region und Kultur sowie partnerschaftlich mit den Menschen vor Ort.


Leistet Help auch in Deutschland Hilfe?

Bei großen Katastrophen wie der Flut 2002 oder dem Hochwasser im Sommer 2013 leistete Help auch Soforthilfe in Deutschland. Darüber hinaus engagiert sich Help seit 2015 bei der Integration von Geflüchteten in Deutschland.


Wie hoch sind die Verwaltungskosten bei Help?

help effiziente hilfe

Für seinen sparsamen Umgang mit den anvertrauten Spenden erhält Help alljährlich seit 1992 das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Die Ausgaben für allgemeine Verwaltung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Spendenwerbung liegen in der niedrigsten DZI-Kategorie (unter 10%).
Unser aktueller Jahresbericht  bietet ausführliche Informationen über unsere Einnahmen und Ausgaben.

Warum verschickt Help Informationsbriefe?

Informationsbriefe bieten uns die Möglichkeit, unsere Spender über aktuelle Projekte zu informieren. Gleichzeitig bitten wir zur Unterstützung unserer Arbeit um Spenden. Solche Briefe erhalten auch regelmäßige Spender. Gerne richten wir uns beim Versand nach Ihren individuellen Wünschen: Möchten Sie nur noch ein Mal im Jahr informiert werden oder gar keine Post mehr bekommen? Frau Preker aus der Spenderverwaltung hilft Ihnen gerne weiter (preker@help-ev.de oder 0228 91529-12).


Sind meine Daten bei Help geschützt?

Alle Daten, die uns von unseren Spendern vorliegen, werden nur für die Zwecke von Help genutzt. Die Daten von Spendern werden nicht verkauft, vermietet oder in einer anderen Form an andere Organisationen oder Unternehmen zu kommerziellen Zwecken weitergegeben.
Auch online sind Ihre Daten bei uns sicher. Ihre Daten werden über eine sichere, verschlüsselte Internet-Verbindung (SSL) übertragen. Spenden Sie jetzt!


Ich möchte gerne in einem Projekt mitarbeiten. Ist das möglich?

Help entsendet ausschließlich ausgebildete Mitarbeiter in die Projektländer oder in Krisenregionen, da ein Auslandseinsatz Fachkenntnisse und Berufserfahrung voraussetzt. In unseren Projektländern arbeiten wir mit lokalem Personal. Dies stärkt lokale Strukturen, schafft Einkommen und wir profitieren von den Kenntnissen der lokalen Mitarbeiter.
Wir bitten um Verständnis, dass wir auch wohlgemeinte Angebote für eine Mitarbeit nicht annehmen können. Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier.


Bietet Help Praktika im In- oder Ausland an?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, in der Geschäftsstelle in Bonn sowohl in der Abteilung Kommunikation (ab 3 Monate) als auch in der Projektabteilung (ab 6 Monate) ein Praktikum zu machen. Ob ein Praktikum im Einzelfall möglich ist, hängt von den aktuellen Kapazitäten in der Geschäftsstelle ab. Praktika im Ausland werden in der Regel nicht angeboten.
Bei Fragen hilft Ihnen unsere Kollegin Brigitte te Wildt gerne weiter (tewildt@help-ev.de oder 0228 91529-18)


Beantwortet Help Anfragen zu Referaten, Studien- oder Abschlussarbeiten?

help hilfe zur selbsthilfe

Es erreichen uns vermehrt Anfragen zu Schul-, Studien- und Abschlussarbeiten. Wir wissen das Interesse und die Anerkennung unserer Arbeit zu schätzen. Leider ist es uns nicht möglich, alle Anfragen zu beantworten, da diese mit einem hohem Zeit- und Personalaufwand verbunden sind. Unserer Internetseite bietet vielfältige Informationen zu verschiedenen Themen und Projekten. Vor allem kurzfristigen, eiligen Anfragen können wir nicht nachkommen. Sollten Sie darüber hinaus Informationen benötigen, finden Sie dort auch den richtigen Ansprechpartner für Ihr Thema. >> Zum Team Kommunikation <<

Was ist SEPA?

Am 01.02.2014 wurden die bisherigen nationalen Zahlungsräume durch einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Singel Euro Payment Area, kurz SEPA) abgelöst. Durch den Wegfall einer Unterscheidung zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen soll der Zahlungsverkehr in Europa zwischen den teilnehmenden Ländern vereinfacht werden.
Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt anstelle von Bankleitzahl und Konto-Nummer nur noch IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Business Identifier Code) für Euro-Zahlungen verwendet werden. Im nationalen Zahlungsverkehr reicht für Überweisungen sogar die IBAN aus.  
Die wichtigste Änderung ist die Umstellung des bisherigen Lastschriftverfahrens auf das SEPA-Mandat. Ein SEPA-Lastschriftmandat ist die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften. Ein Mandat umfasst sowohl die Zustimmung des Zahlers zum Einzug der Zahlung per SEPA-Lastschrift an den Zahlungsempfänger als auch den Auftrag an den eigenen Zahlungsdienstleister zur Einlösung der Zahlung.  
Jede SEPA-Lastschrift ist durch eine Mandatsreferenznummer und die Gläubiger-Identifikationsnummer des Zahlungsempfängers gekennzeichnet. Die Mandatsreferenz ist ein vom Zahlungsempfänger individuell vergebenes Kennzeichen eines Mandats. Bei Help setzt sich diese Nummer aus den Nummern des Lastschrifteinzugs und der Spendernummer zusammen.
Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine kontounabhängige und eindeutige Kennung, die EU-weit gültig ist und den Zahlungsempfänger als Lastschrift-Einreicher zusätzlich identifiziert.
Die Vorabinformation ("Pre-Notification") ist die Mitteilung des Lastschrifteinreichers an den Zahler, in dem die Belastung mittels SEPA-Lastschrift angekündigt wird. Die Vorabinformation enthält das Fälligkeitsdatum und den genauen Betrag und kann auch mehrere Lastschrifteinzüge ankündigen. Sie muss dem Zahler rechtzeitig (Help vereinbart eine Frist von 5 Tagen) vor Fälligkeit zugesandt worden sein, damit er sich auf die Kontobelastung einstellen und für entsprechende Deckung sorgen kann.
Die Widerspruchsfrist für SEPA-Lastschriften beträgt 8 Wochen.
Die SEPA-Einführung ist nicht freiwillig. Die verbindliche Umstellung von den nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren auf SEPA ist durch eine EU-Verordnung verbindlich vorgeschrieben.


Kommen die Spenden auch wirklich im Projekt an?

Ja, denn Help arbeitet effektiv und sparsam: Unsere Verwaltungskosten liegen regelmäßig weit unter 10%. Mit 26 Mitarbeitern in der Bonner Zentrale führten wir im vergangenen Geschäftsjahr 110 Hilfsprojekte in 22 Ländern mit einem Gesamtvolumen von 27,2 Mio. Euro durch (Zahlen aus 2015). Dies ist nur durch die eigene Umsetzung der Projekte und die enge Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen in den Partnerländern möglich.
Help wird vom DZI (Deutsches Zentralinstitut für Soziale Fragen) seit Jahren geprüft und wegen seines sparsamen und sorgsamen Umgangs mit Spendengeldern empfohlen. Help unterzieht sich zudem jährlich freiwillig einer Wirtschaftsprüfung. Unsere Projekte werden intern und extern evaluiert sowie von den Gebern inhaltlich und finanziell geprüft. Help ist außerdem Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.
Ist ein Projekt vollfinanziert oder erhalten wir für einen Förderbereich mehr Spenden als benötigt, fließen die Spenden in ein ähnliches Projekt. >> Transparenz zählt - hier erfahren Sie mehr <<

Warum sollte ich Help mit einer regelmäßigen Spende unterstützen?

Wer dauerhaft spendet, trägt am besten dazu bei, dass aus Not Perspektiven werden. Schon kleine monatliche Beträge schaffen Kontinuität und Zukunft. Viele Menschen spenden im Katastrophenfall, dabei sind kontinuierliche, regelmäßige Spenden für eine nachhaltige Entwicklung sehr viel wichtiger und effektiver.

  • Durch regelmäßige Spenden ermöglichen Sie uns, unabhängig von Geldgebern der öffentlichen Hand und der Wirtschaft, dort flexibel zu helfen, wo Hilfe am nötigsten gebraucht wird.
  • Mit regelmäßigen Spenden können wir unsere Arbeit langfristig planen und wichtige mehrjährige Projekte verwirklichen.
  • Durch den regelmäßigen Bankeinzug sinkt unser Verwaltungsaufwand. So kann mehr Geld in die Projekte vor Ort fließen.
  • Und selbst in Not- und Katastrophenfällen können wir mit kontinuierlichen Spenden schneller und unbürokratischer Hilfe leisten, auch dann, wenn die Weltöffentlichkeit von der Not keine Notiz nimmt.

Ihre Vorteile als Förderer

  • Als Förderer erhalten Sie regelmäßig Informationen aus unseren Projekten über die Verwendung der Spendengelder.
  • Die Jahresspendenbescheinigung wird Ihnen automatisch am Anfang des Folgejahres zugeschickt.
  • Sie legen selbst fest, in welchen Abständen - ob monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich - wir Ihre Spende abbuchen dürfen.
  • Anpassungen und Änderungen sind immer möglich.
  • Sie können Ihre Unterstützung jederzeit und ohne Angabe von Gründen bis zu fünf Tagen vor der nächsten Abbuchung beenden.
    Unterstützen Sie Help dauerhaft!

Bekomme ich eine Spendenbescheinigung?

Sie  erhalten automatisch im Januar des Folgejahres eine Sammelzuwendungsbescheinigung für Ihre Spenden. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne auch vorab eine Einzelbestätigung aus. Unsere Kollegin Sabine Preker hilft Ihnen gerne weiter: preker@help-ev.de oder 0228 91529-12


Bekomme ich für meine Spendensammlung auch eine Spendenbescheinigung?

Gerne stellen wir Ihnen bzw. Ihrer Gruppe für Ihre Spendensammlung eine Spendenurkunde aus. Sammlungen können nicht von einer einzelnen Person steuerlich geltend gemacht werden. Sind aber die einzelnen Beträge der Sammlung eindeutig einzelnen Spendern zuzuordnen, ist die Ausstellung einer Einzelspendenquittung möglich. Unsere Kollegin Sabine Preker hilft Ihnen im Zweifelsfall gerne weiter: preker@help-ev.de oder 0228 91529-12.


Nimmt Help Sachspenden wie Kleidung, Spielzeug oder Decken an?

Gerade bei Katastrophen erreichen uns immer wieder Anfragen zu Sachspenden. Wir wissen diese Angebote und das Engagement dahinter zu schätzen und es tut uns leid, dass wir diese Angebote ablehnen müssen. Help beschafft alle nötigen Hilfsgüter in den jeweiligen Ländern. Dies ist zum einem kostengünstiger und zum anderen stärkt es die lokalen Märkte. Außerdem können so einheimische Traditionen und kulturelle Gegebenheiten berücksichtigt werden.
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, die entsprechenden Dinge auf einem Basar oder einem Flohmarkt zu verkaufen und im Anschluss den Erlös zu spenden?
Bei Fragen hilft Ihnen unsere Kollegin Maike Khazalpour gerne weiter:  khazalpour@help-ev.de oder 0228 91529-24.


Wie können Unternehmen Help unterstützen?

Firmen haben viele Möglichkeiten, ihr soziales Engagement zum Ausdruck zu bringen. Als Vorstandsmitglied oder Geschäftsführer alleine oder aber in einer gemeinsamen Aktion mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens.
Corporate Social Responsibility ist mehr als nur ein Schlagwort in der Geschäftspolitik vieler Unternehmen. Firmen haben konkrete Vorstellungen entwickelt, wie sie sich sozial engagieren, wen und was sie unterstützen wollen. Wir können Ihnen Spendenprojekte zu vielen Themenbereichen anbieten: Klimaschutz, Nothilfe, Wiederaufbau, Wasserversorgung, Ausbildung. Sprechen Sie uns an und wir stellen Projektinfos für Sie zusammen, die Sie auch für Ihre Unternehmens-PR nutzen können. Unsere Kollegin Yasmin Smith hilft Ihnen gerne weiter: smith@help-ev.de oder 0228 91529-11


Wie kann ich für Help aktiv werden?

Immer wieder wollen Menschen nicht einfach nur spenden, sondern auch aktiv sein. Sie entschließen sich, mit einer Aktion Spenden zu sammeln, und so den Menschen in Not zu helfen.  Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung Ihres freiwilligen Engagements!


So können Sie helfen:

  • Unterstützen Sie Help bei Veranstaltungen.
  • Veranstalten Sie Ihre eigene Benefiz-Aktion, z.B. einen Flohmarkt, ein Konzert oder ein Sommerfest.
  • Informieren Sie andere über Help und unsere Arbeit.   

Weitere Anregungen und Ideen finden Sie hier.
Möchten Sie sich für Help engagieren? Unsere Kollegin Maike Khazalpour hilft Ihnen gerne weiter:  0228 91529-24 oder khazalpour@help-ev.de


Wo finde ich Materialien für meine Aktion?

Gerne stellen wir Ihnen Poster, Informationsmaterialien und Spendendosen für Ihre Aktion zur Verfügung.  Wenden Sie sich dafür einfach an unsere Kollegin Maike Khazalpour unter khazalpour@help-ev.de oder 0228 91529-24.


Das könnte Sie auch interessieren