Skip to main content
Help - Hilfe zur Selbsthilfe

Klimaschutz durch Sonnenkraft

Wasser für den Tschad

Langfristige Hilfe für die Menschen im Tschad

Die ausreichende Versorgung der Menschen im Tschad mit Wasser ist ein großes Problem. Wasser ist in der sehr trockenen Subsahara kostbar und damit ein umkämpftes Gut. Es gibt einen dauernden Konflikt zwischen den Flüchtlingen im Land und der lokalen Bevölkerung um die knappen Wasserressourcen.

Solarbrunnen schenken Wasser

„Help - Hilfe zur Selbsthilfe“ hat im Februar 2013 im Flüchtlingscamp Am Nabak im Osten des Landes die größte solarbetriebene Wasseranlage des Tschad eröffnet. Rund 12.000 Flüchtlinge aus dem Darfur (Sudan) und über 1.500 Bewohner des Dorfes Am Nabak werden nun umweltfreundlich und günstig mit Trinkwasser versorgt.

Lanfristiger Klimaschutz durch Solarenergie im Tschad

Die Menschen haben so einen gesicherten, nachhaltigen und klimafreundlichen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dafür wurde Help 2013 auch mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.

Flussschwellen bringen Wasser – langfristig!

Flussschwellen im Tschad
Die Flussschwellen gewährleisten eine stabile Wasserversorgung.

Help kümmert sich aber nicht nur die Wasser- und Sanitätssituation mit dem Bau von Solarbrunnen und sanitären Anlagen in Am Nabak. Unsere große Erfahrung im Wassersektor nutzen wir inzwischen auch für nachhaltige Projekte zur Sicherung des Wasserbedarfs in der gesamten Region.

In den sogenannten Wadis um Iriba und Kobe im Ost-Tschad baut Help zahlreiche Flussschwellen. Ein Wadi ist ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt. Wassermassen werden durch die Flussschwellen in der Regenzeit angestaut und heben so den Grundwasserspiegel langfristig an.

Volle Brunnen im Tschad

Mit System gebaut stellt sich so auch langfristig eine Verbesserung der Bodenstruktur ein, die zur Renaturierung ganzer Flusstäler führen kann. Interessanter Nebeneffekt: Nach zwei bis drei Jahren verfestigt sich der Sand unter den Staumauern und bildet eine unterirdische Barriere, die den Grundwasserspiegel anheben kann. Zudem hat das Wasser auch mehr Zeit zu versickern. Deutlich angestiegene Wasserspiegel in den Help-Brunnen liefern den Beweis für den Erfolg des Projekts.


Flussschwellen für eine langfristige Wasserversorgung des Tschads
Unser Landeskoordinator vor der Baustelle einer Flussschwelle.
Wasser für Flüchtlinge im Tschad
Wir versorgen die Menschen in Am Nabak mit Trinkwasser.
Hilfe für Bauern im Tschad durch Brunnen
Unsere umweltfreundliche und nachhaltige Hilfe im Tschad ist erfolgreich.
Wasser für Menschen im Tschad

Fördern Sie unsere Arbeit im Tschad!


IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370

Jetzt spenden Förderer werden


Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Leona Wirtz
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit im Tschad?
Leona Wirtz
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-19
E-Mail