Skip to main content
Help - Hilfe zur Selbsthilfe

Südsudan: Existenzsicherung 

durch langfristigen Einsatz

Brunnenbau im Südsudan

Projektarbeit in Western Bahr el Ghazal State und Warrap State

Der weiterhin schwelende Konflikt im Südsudan macht die Situation für die Betroffenen äußerst schwierig. In den Bundesstaaten Western Bahr el Ghazal und  Warrap State, haben viele Vertriebene unter unmenschlichen Bedingungen Zuflucht gefunden:

  • die Ressourcen sind knapp
  • ca. 15 % der Kinder leiden an Unterernährung
  • der nächste Brunnen mit Trinkwasser ist durchschnittschlich 5,3 km entfernt
  • nur ca. 57 % der Menschen haben Zugang zu sauberem Wasser
  • nur 1 % der Betroffenen stehen sanitäre Anlagen zur Verfügung

Kleinbauern unterstützen im Südsudan
Wir unterstützen Kleinbauern im Südsudan nachhaltig.

Nachhaltige Entwicklung und Existenzgründungen

In einem langfristig angelegten Projekt verbessert Help die Lebensbedingungen von 36.000 Menschen. Vorrangiges Ziel ist die nachhaltige Entwicklung der Region, um den Betroffenen Möglichkeiten zu bieten, eine eigene Existenz zu gründen.

 „Um die landwirtschaftliche Produktion nachhaltig zu verbessern, müssen wir mehrere Aussaaten und Ernten begleiten. Deshalb führen wir dieses Projekt über einen längeren Zeitraum durch und nutzen das Wissen lokaler Kräfte.“
(Fabian Nolde, Projektkoordinator Südsudan)

Existenzsicherung im Südsudan
Brunnenbau zur Bewässerung der Felder.

Durch den Bau von Mikrodämmen, Brunnen und Handpumpen verkürzen wir den Zugang zu Wasser durchschnittlich um 8 km. Außerdem sammelt sich in den Dämmen das Regenwasser und das Wasser von Überschwemmungen, wodurch das Vieh versorgt wird.

Indem wir in bessere landwirtschaftliche Geräte, Lagermöglichkeiten und qualitativ hochwertiges Saatgut investieren, werden Dürreperioden und Überschwemmungen leichter bewältigt. Durch betriebswirtschaftliche Schulungen lernen die Begünstigten effektive Vermarktung.

Des Weiteren bilden wir die Begünstigten in der richtigen Haltung und medizinischen Versorgung von Tieren aus. In unseren Schulungen unterrichten wir die Bauern im Umgang mit denTieren. Dadurch beugen wir der Erkrakung von Tieren vor und sichern langfristig die Nahrungsmittel-Versorgung.

Landwirtschaftliche Geräte für den Südsudan
Durch Handpumpen erleichtern wir den Landwirten den Zugang zu Wasser.

„Durch den Aufbau und die Steigerung lokaler Kapazitäten und Gemeinschaftsstrukturen lässt sich die Nachhaltigkeit eines Projektes am effektivsten fördern“, so Fabian Nolde, Projektkoordinator Südsudan. 

» Help arbeitet eng mit der Regierung und den Ministerien für Landwirtschaft, Wasser, Naturressourcen, Bildung  und Wiederaufbau zusammen. Durch die Kooperation mit einer lokalen Organisation ist unsere Arbeit noch effektiver und nachhaltiger. «


Kinder an Brunnen im Südsudan
Kinder an einem unserer Brunnen im Südsudan.
Ernährung sichern im Südsudan
Der Anbau von Lebensmitteln sichert die Ernährung langfristig.
Südsudan: Help-Team
Unser Team im Südsudan.

Wasserspender von Help im Südsudan

Spenden Sie für unsere Arbeit im Südsudan!


IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00
BIC: DRES DE FF 370

Jetzt spenden  Förderer werden


Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Fabian Nolde
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit im Südsudan?
Fabian Nolde
hilft Ihnen gerne weiter:
+49(0)228 91529-27
E-Mail